Vom Cloud-Rap das Angedeutete, das Assoziative und das Nicht-zu-Ende-Erzählte trennen und im Wasserbad erhitzen. Darauf achten, dass der kochende Kitsch möglichst hoch spritzt. Schwelgerischen New-Romantic-Synthesizer-Sound fest verzwirbeln, in die catchy Textmasse tauchen und abkühlen lassen. Fertig sind Die Kerzen.

SIMON: „Guck mal, Robert, hier sind ‚some obscure tunes from Poland and forthcoming music from Astigmatic Records‘. Ein Track von Błoto ist auch dabei!“

ROBERT: „Geilo! Das wird mein Küchensoundtrack.“

Besonders gut hat uns der Szabadabadab-Track von Andrzej Zaucha und der Jazzrock-Kombo Dżamble gefallen: Opuść moje sny (Verlass meine Träume … komm heut endlich wirklich; ich will dich).

Natürlich haben wir sofort bei Wikipedia nachgeschlagen:

Zaucha was born and lived in Kraków. In his teens, he achieved nationwide success in canoeing. After school he became a typesetter. Zaucha never had any musical education […]

Heute auf den Tag genau vor 28 Jahren ist Andrzej Zaucha eines gewaltsamen Todes gestorben:

Zaucha was shot and killed in his home town Kraków at the age of 42, by French film director, Yves Goulais, along with Goulais’s ex-wife Zuzanna whom he suspected of having an affair with Zaucha.

Auf Englisch singen konnte Andrzej Zaucha auch:

Der Gitarrist im Rollkragenpulli ist übrigens Marek Bliziński. Und erneut hilft uns Wikipedia:

Bliziński was the first Polish world-class jazz guitarist. […] Disappointed with imperfect recordings, he used all his savings for instruments and his own recording studio. He started working with his fellow musicians for the Royal Viking lines. Between cruises, he worked on his next solo album.

Auch Bliziński wurde nicht älter als 42:

Hardly anybody knew about Bliziński’s illness. He underwent an operation for skin cancer in 1985, which seemed to be a success. He was strongly advised to avoid the sun. He went on another cruise in 1988. Many months spent on sea had a negative effect on him. He started losing moral support, fell into depression and became weaker and weaker. Two weeks before the end of a cruise near Jamaica, the doctor on board ordered his immediate return home. In a Warsaw hospital he was diagnosed with dangerous metastases of an advanced cancer. He died three months later in a hospital in Potocka street in Warsaw, six days before his 42nd birthday.

Rigmor, ein Quartett aus Aarhus, schreibt Texte im Geiste Michael Strunges (1958–1986).

Du står med regn i dine hænder
Og du drukner, hvis du ikke kommer ind
Kommer ind i mine varme stuer

Du klatrer rundt i dine træer hele dagen
Pas på, du ikke falder
Falder ned i mine arme

Der Versuch einer Übersetzung:

Du stehst mit Regen in deinen Händen
Und du ertrinkst, wenn du nicht hineinkommst
Hineinkommst in mein warmes Zimmer

Du kletterst den ganzen Tag in deinen Bäumen herum
Pass auf, dass du nicht fällst
Fällst in meine Arme

Jedes Jahr um das erste Mai-Wochenende herum ist im Kulturklubben vom SPOT Festival die Rede. Nur in diesem Jahr nicht. Dabei war ich da, in Aarhus. Und es war auch wieder gut. Allerdings blieben die großen Neuentdeckungen diesmal aus. Stattdessen überzeugten die Helden der Vorjahre, allen voran:

Ida Wenøe (hier mit Another Kind of Love vom Album The Things We Don’t Know Yet),

Liss (mit Reputation von der EP Second),

Off Bloom (mit Love To Hate It von der gleichnamigen EP)

und Farveblind (mit Jewels von der EP Boxes).

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×