Tag: Lowly

Im September 2016 schrieb ich über Lowlys Single Deer Eyes:

Die bandgewordene „hohe Erwartung“ (aus Aarhus!) mit einer neuen Single. Von Mal zu Mal werden Soffie Viemose und ihre Freunde besser. Wo soll das nur enden?

Zweieinhalb Jahre später: Mir fällt nichts Besseres ein, als mich selbst zu zitieren; Lowly haben ihr zweites Album veröffentlicht; und die Formkurve (ihre) zeigt weiterhin nach oben.

Aus dem Klangteppich jedes einzelnen Lowly-Songs hätten andere ein ganzes Album geknüpft. Das dänische Quintett aber hat genug Ideen, um nichts auszudünnen, und sind auf Hifalutin – so mein Eindruck – erneut eine Stufe komplexer geworden. Ihr könnt ja bei Gelegenheit den Test machen und das Album laut über Handylautsprecher im nachmittäglichen Berufsverkehr in der S-Bahn hören. Und anschließend ein zweites Mal zu Hause auf der Couch mit ordentlichen Kopfhörern – Ihr werdet so viel mehr hören.

Die viele Freizeit, die mir gerade zur Verfügung steht, will ich nutzen, mich auf unmögliche Fragen vorzubereiten. Wie zum Beispiel: „Wer sind deine drei liebsten dänischen Musikerinnen?“ Natürlich würde ich empört antworten: „Warum denn nur Frauen? Spielt das Geschlecht irgendeine Rolle, wenn es um die Beurteilung von Musik geht?“ – „Tu nicht so, Simon. Welche drei Frauen sind es?“ Eingeschnappt würde ich sein, und meine Top3 nur äußerst widerwillig verraten:

Soffie Viemose: Ihre erste Single hieß Gift. Das war 2011. Zwischenzeitlich nannte sie sich Nanome. Heute ist Soffie Viemose eine von zwei Sängerinnen der Überband Lowly.

Ida Wenøe: Zuerst war die Band: Boho Dancer, Gott hab sie selig (2009–2014). Dann folgte die Solokarriere. Weil Ida Wenøe in Berlin wohnt, muss man für das Vergnügen, sie live zu erleben, nicht extra bis nach Dänemark gurken.

Anja Lahrmann: Mit ihrer Band Ice Cream Cathedral lieferte Anja Lahrmann quasi die Definition des „space pop“, insbesondere mit dem Debütalbum The Drowsy Kingdom (2013). Seit ein, zwei Jahren hat Anja Lahrmann ein Soloprojekt namens Excelsior.

  1. Soffie Viemose: To the Woods
  2. Soffie Viemose: War
  3. Lowly: Prepare the Lake
  4. Boho Dancer: Waiting on a Summer (Never to Come)
  5. Ida Wenøe: Changing of Seasons
  6. Ida Wenøe: Let You Know
  7. Ice Cream Cathedral: The Swans
  8. Excelsior: Martha Graham
  9. Excelsior: Morphing His Face into an Outline
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×