Kultur­klubben Merav

Juli 2012

« Enjoy your worries you may never have them again | Nachtrag: Omnichord »

Rigtig rigtig fedt

Simon

Bei all den dänischen Stars dieser und der letzten Ausgabe können wir ruhig mal wieder einen Popularitätsgang runterschalten – ohne dabei auch nur im Geringsten Abstriche in Sachen Qualität machen zu müssen.

Soffie Viemose heißt die (ebenfalls dänische) Künstlerin.

Wenn ich es richtig verstanden habe, heißt ihre erste, im Dezember veröffentlichte EP schlicht EP – zu hören auf Soundcloud und Bandcamp. Mit Spannung erwarte ich das für September angekündigte Debütalbum.

Die Auszeichnung Rigtig rigtig fedt geht in diesem Monat an Track 4 der EP. Das Lied trägt den Titel Gift (frei übersetzt: Geschenk) und besticht durch sein sommerliches Zikadenzirpen – einer gern gehörten Abwechslung in der bisher vom Regenrauschen beherrschten Klangkulisse dieses Sommer.

Übrigens – und um mal wieder eine Verbindung zu einem alten Bekannten zu schlagen – verdanken wir Soffie Viemose einen Remix von Asbjørns The Criminal, der sich ganz wunderbar macht, wenn man in der Küche steht und Tofu mariniert.

[Soffie Viemose]
Email: leserbriefe@kulturklubben.de

RSS Feed